BekoNet - WiKi

     Das Betriebskosten-WiKi

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


jahrgang_2005_ausgabe_01_artikel_10

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

jahrgang_2005_ausgabe_01_artikel_10 [2017/02/27 22:09] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +===Bei Betriebskostenoptimierung an die ,,drei wohnungswirtschaftlichen S" denken=== 
 +====Bei Betriebskostenoptimierung an die ,,drei wohnungs­wirtschaftlichen S" denken==== 
 +Die Wohnungsbaugenossenschaft,,​Trautes Heim" eG* wollte gerade ihre Erfolge im Betriebskosten-Management als Wettbewerbsbeitrag fur den Zukunftspreis der  Immobilienwirtschaft Contra 2. Miete 2005 einreichen, als dem für diesen Bereich zuständigen Vorstands­mitglied Schmitke* plötzlich Bedenken kamen. Warum? Die Wohnungsbaugenossenschaft ist doch wirklich erfolgreich dem Anstieg der Betriebskosten entgegengetreten:​ Sie hat durch einen größeren Zuschnitt der Hauswartbezirke bei Ausscheiden eines altgedienten Hauswartes die Hauswartkosten je Quadratmeter Wohnfläche gesenkt. Durch Ausdünnen der Außenbeleuchtung und Verkürzung des Zeitintervalls für die Treppenhaus-beleuchtung wurden Stromkosten gespart. Und die Vergabe der Gebäude- und Außenanlagenreinigung an eine billigere Firma bei gleichzeitiger Verringerung der Rei­nigungsfrequenz führte zu spurbaren Entlastungen bei den Kosten der Gebäudereinigung und der Gartenpflege. Das kann sich doch sehen lassen. Ja, aber Herr Schmitke hatte  registriert,​ dass sich die Mieterbeschwerden über nachlassende Sauberkeit in den Au­ßenanlagen oder über die schlechte Erreichbarkeit der Hauswarte in letzter Zeit gehäuft haben. Ältere Mitglieder hatten ihm darüber hinaus berichtet, dass sie sich in den dunklen Abend­stunden in ihren Wohnanlagen nicht mehr so sicher fühlen. Offenbar ist die Wohnungsbau-genossenschaft ,,Trautes Heim" eG mit ihren Betriebskostenop­timierungen über'​s Ziel hinausgeschos­sen. Und dieses Ziel heißt: Die Leistungen mit möglichst geringen Kosten bei möglichst hoher Zufriedenheit der Mieter erbringen. Dabei spielt für die Mieterzufriedenheit neben dem Kostenaspekt vor allem die Qualitätssicherung eine große Rolle. Diese Zufriedenheit ist nur zu gewährleisten,​ wenn die drei ,,​wohnungswirtschaftlichen S" - Sauberkeit, Sicherheit, Service - aus Sicht der Mieter positiv bewertet werden. Die Wohnungsbaugenossenschaft ,,Trautes Heim" ​ eG  hat  übrigens ​ beschlossen sich erst im nächsten Jahr an dem Zukunftspreis der Immobilienwirtschaft Contra 2.  Miete zu beteiligen 
 +inhalt
jahrgang_2005_ausgabe_01_artikel_10.txt · Zuletzt geändert: 2017/02/27 22:09 (Externe Bearbeitung)