BekoNet - WiKi

     Das Betriebskosten-WiKi

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


jahrgang_2005_ausgabe_03_artikel_02

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

jahrgang_2005_ausgabe_03_artikel_02 [2017/02/27 22:09] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +===Aufzugsanlagen===
 +====Aufzugsanlagen Gefahrdungsanalysen noch in  2005====
 +Rund die Hälfte der in Deutschland betriebenen Aufzüge sind älter als 20 Jahre. Viele dieser Aufzugsanlagen verfügen noch nicht über die heute üblichen ​  ​Sicherheitsstandards ​  wie z.B. eine 24 Stunden täglich erreichbare Notrufbereitschaft. Mit der  zum
 +1. Januar 2003 in Kraft getretenen Betriebssicherheitsverordnung und der etwa 70 Risikopositionen umfassenden europäschen Norm EN 80-81 soll sich dieses ändern. Bis zum 31. Dezember 2005 müssen Betreiber älterer Aufzugsanlagen eine Gefährdungsanalyse erstellen und die festgestellten Mängel spätestens bis zum
 +31. Dezember 2007 beseitigen lassen. Bei diesen sicherheitsrelevanten
 +,,​Mängeln",​ wie z.B. das Fehlen einer Notrufeinrichtung,​ handelt es sich nicht um Mängel, die wegen Alterung oder Abnutzung entstanden sind. Die Kosten dieser ,,​Mängelbeseitigung"​ bzw. Nachrüstung einschlieBlich der Kosten der Gefährdungsanalyse sind deshalb auch keine Instandhaltungs­ oder Instandsetzungskosten. Soweit infolge der Gefährdungsanalyse Nachrüstungsmaßnahmen erforder­lich sind, stellen sowohl die  Kosten der Gefährdungsanalyse als auch der Nachrüstungsmaßlnahmen bauliche Maßnahmen aufgrund von Umstän­den dar, die der Vermieter nicht zu vertreten hat. Gemäß § 559 Abs. 1 BGB bzw. § 11 Abs. 5 II. BV können diese Kosten mietwirksam werden. ​ Die laufenden Kosten der nachgerüsteten Notrufbereitschaft sind dann als Kosten des Betriebs des Personen- oder Lastenaufzugs umlegbar (§ 2 Ziff. 7 BetrKV). Neben der technischen Auf­rüstung bietet die vorgeschriebene Gefährdungsanalyse gleichzeitig die Gelegenheit,​ den Betrieb der Aufzugsanlagen wirtschaftlich zu optimieren (z.B. Wartungsvertrage überprfen, energiesparende Technik).
  
 +
 +
 +
 +inhalt
jahrgang_2005_ausgabe_03_artikel_02.txt · Zuletzt geändert: 2017/02/27 22:09 (Externe Bearbeitung)