BekoNet - WiKi

     Das Betriebskosten-WiKi

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


jahrgang_2005_ausgabe_04_artikel_04

===Vielversprechende Kooperation=== ====Interview mit Dr. Joachim Wege, Verbandsdirektor des VNW, zum Thema ,,Betriebskosten-Benchmarking " und der Partnerschaft mit DomData==== Herr Or. Wege, viele Unternehmen zögern noch, ein aussagestarkes Betriebskosten-Benchmarking einzusetzen. Woran liegt das? Or. Wege: Früher sahen einige Ver mieter Betriebskosten ,,nur" als durchlaufenden Posten. Unsere Unternehmen wollen hingegen mit einem erfolgreichen Betriebskosten-Management die Entwicklung der so genannten .,Zwei­ten Miete" positiv beeinflussen im Sinne ihrer Kunden, also der Mieter. Dies führt zu einem lmagegewinn und einer gefestigten Position. In einem stark umkämpften Markt. Betriebskosten lassen sich nur mit optimalen Werkzeugen miteinander vergleichen, um Einsparpotentiale zu erschlieBen. Ein leistungsstarkes Betriebskosten-Benchmarking kann dabei helfen. Was zeichnet das Betriebskosten­ Benchmarking des VNW aus? Mit dem vom VNW in Abstimmung mit den anderen Verbänden entwi­ckelten Betriebskosten-Benchmarking sind auch kleine Unternehmen in der Lage, kostengünstig alle entscheidungsrelevanten lnformationen transparent zu machen. Sie können die Betriebskosten ihrer Wohnungsbestände eben nicht nur hausintern, sondern mit denen anderer Wohnungsunternehmen vergleichen. Dabei geht es um Betriebskostendaten aller teilnehmenden Wohnungsunternehmen in der Region, bundesweit oder mit einer vergleichbaren Gruppe von Wohnungsunternehmen.Die Vergleichskriterien können frei gestaltet werden:beispielsweise nach Baujahr, Bautyp, Modernisierungsgrad , Ausstattung oder anderen frei wählbaren Merkmalen. Ist Datenmissbrauch ausgeschlos­sen? Ja natürlich, denn die konkreten Daten, die miteinander verglichen werden können, bleiben selbstverständlich Eigentum des jeweiligen Wohnungsunternehmens. Die zusammengefassten Daten eines jeden Unterneh­mens und Wohnungsbestandes bleiben dabei für andere Nutzer anonym, sind jedoch entsprechend gestellter Abfragen aggregiert und anonym auswertbar. Und dies für jeden Teilnehmer im Rahmen unseres Betriebskosten-Benchmarkings. Was versprechen Sie sich von der Partnerschaft mit DomData? Die Domdata SoftwareConsulting GmbH ist ein grßes und im wohnungswirtschaftlichen Markt anerkanntes Unternehmen, das wir als starken Partner für die Weiterent­wicklung unseres Betriebskosten­-Benchmarkings gewinnen konnten. Wie sieht die konkrete Zusammenarbeit aus? Die Kooperation sieht vor, dass sich an den grundlegenden Eigenschaften unseres Betriebskosten-Benchmarkings in Zukunft nichts ändern wird. Die DomData-Ent wickler ar­beiten auf Basis unserer Erfahrun­ gen und unseres Wissens, um das Betriebskosten-Benchmarking des Verbandes weiter voranzubringen, von der Performance bis zu noch aussagestarkeren Auswertungen. Und die ersten Arbeiten, wie sie sich bis heute präsentieren, zeigen dass wir gemeinsam auf einem guten und vielversprechenden Weg sind. inhalt

jahrgang_2005_ausgabe_04_artikel_04.txt · Zuletzt geändert: 2017/02/27 22:08 (Externe Bearbeitung)