BekoNet - WiKi

     Das Betriebskosten-WiKi

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


jahrgang_2011_ausgabe_03_artikel_04

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

jahrgang_2011_ausgabe_03_artikel_04 [2017/02/27 22:08] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +===Abfallmanagement=== 
 +====Abfallmanagement zur Verbesserung der CO2-Bilanz==== 
 +Die Senkung der Entsorgungskosten 
 +und die Verbesserung der Wohnumfeldqualität 
 +war lange der Hauptantrieb 
 +für viele Vermieter, Abfallmanagement 
 +in ihren Wohnanlagen 
 +umzusetzen. Mittlerweile rücken 
 +auch ökologische Vorteile, wie z. B. 
 +die Einsparung von CO2-Emissionen,​ 
 +in den Blickpunkt des Interesses. Die 
 +immer noch in großem Umfang im 
 +Hausmüll schlummernden Potenziale 
 +auszuschöpfen,​ erfordert entsprechende 
 +Konzepte zur Rückführung 
 +der Abfall- und Wertstoffmengen 
 +in den Ressourcenkreislauf. Einen 
 +Beitrag hierzu sollen die ab 2011 
 +eingeführten Wertstofftonnen leisten, 
 +die die bisherigen gelben Tonnen 
 +ersetzen sollen. Neben Verpackungsmaterialien 
 +aus Kunststoff,​ 
 +Metall und Verbundstoffen (wie 
 +bisher) werden verpackungsgleiche 
 +Kunststoffe und Metalle sowie Elektrokleingeräte,​ 
 +Holz und Kleidung 
 +gesammelt, sortiert und recycelt. 
 +Dies geschieht in Folge der EUAbfallrahmenrichtlinie,​ 
 +die von Städten 
 +und Kommunen höhere stoffliche 
 +Verwertungsquoten bei Abfällen 
 +und den weiteren Ausbau der separaten 
 +Erfassung von Wertstoffen 
 +fordert. Nach Untersuchungen des 
 +Umweltbundesamtes können über 
 +die flächendeckende Einführung der 
 +Wertstofftonne zusätzliche Wertstoffe 
 +von bis zu sieben Kilogramm 
 +pro Einwohner jährlich getrennt 
 +erfasst und verwertet werden. Das 
 +Restmüllvolumen und entsprechend 
 +die Abfallentsorgungsgebühren können 
 +so zusätzlich reduziert werden. 
 +Auch auf die Bioabfälle hat es die 
 +EU-Abfallrahmenrichtlinie 
 +abgesehen. Mit Bioabfall 
 +kann klimafreundliches 
 +Biogas und nährstoffreicher 
 +Kompost produziert 
 +werden. Die Sammelquote 
 +dieser organischen 
 +Abfälle liegt in den Stadtstaaten 
 +erfahrungsgemäß 
 +immer unter den Werten 
 +der Flächenstaaten 
 +und stellt die Städte im 
 +Zusammenhang mit der 
 +Erfüllung der EU-Vorgaben 
 +vor große Herausforderungen 
 +(siehe Graphik). 
 +Mitmachen lohnt sich für 
 +Vermieter und Mieter 
 +gleich doppelt: Neben 
 +einer Entlastung bei 
 +den Entsorgungskosten 
 +durch Reduzierung des kostenpflichtigen Restmüllvolumens 
 +leisten sie mit einer verbesserten 
 +Abfalltrennung einen effektiven Beitrag 
 +zum Umweltschutz. So hat die 
 +Innotec Abfallmanagement GmbH 
 +bei den von ihr in Berlin betreuten 
 +65.000 Wohnungen ermittelt, dass 
 +durch die Steigerung des getrennt 
 +erfassten Wertstoffvolumens der 
 +Ausstoß von jährlich 2.700 Tonnen 
 +oder 42 Kilogramm CO2 je Haushalt 
 +zusätzlich vermieden werden 
 +konnte. Danach spart ein Berliner 
 +Haushalt allein durch Abfalltrennung 
 +132 Kilogramm CO2, das entspricht 
 +ungefähr zwei Prozent seines jährlichen 
 +Gesamtverbrauches von 5,9 
 +Tonnen.inhalt
jahrgang_2011_ausgabe_03_artikel_04.txt · Zuletzt geändert: 2017/02/27 22:08 (Externe Bearbeitung)