BekoNet - WiKi

     Das Betriebskosten-WiKi

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


jahrgang_2012_ausgabe_01_artikel_01

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

jahrgang_2012_ausgabe_01_artikel_01 [2017/02/27 22:09] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +===Schwerpunktthema:​ Energiekosten=== 
 +====Optimierter Datenaustausch mit BK01-Lösungen==== 
 +Das Seltsame an aufwändiger 
 +und gleichförmiger Arbeit ist der 
 +Gewöhnungseffekt. Mit der Zeit 
 +verliert sich der Blick für Vereinfachungsmöglichkeiten 
 +bei diesen 
 +Tätigkeiten. Die Zusammenarbeit 
 +zwischen Wohnungsunternehmen 
 +und Energielieferanten ist dafür ein 
 +Beispiel. Den Mitarbeitern der Hagener 
 +Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft 
 +(ha.ge.we) ging es nicht 
 +anders. Über Automatisierungsvorteile 
 +für die Buchung und Abrechnung 
 +von Betriebskosten dachte 
 +man trotz des monatlich wiederkehrenden 
 +Aufwands erst nach, als 
 +die Aareal Bank den entsprechend 
 +spezialisierten Teil des BK01-Verfahrens 
 +vorstellte. 
 +Die ha.ge.we unterhält in Hagen etwa 
 +5.300 Wohnungen. Lieferant von 
 +Strom, Gas, Wärme und Trinkwasser 
 +ist die Mark E Aktiengesellschaft,​ die 
 +zur ENERVIE Gruppe gehört, einem 
 +der größten eigenständigen Energieversorger 
 +in Nordrhein-Westfalen. 
 +Die Lieferungen von Mark E 
 +verursachen bei der ha.ge.we einen 
 +Abrechungsaufwand von monatlich 
 +1.900 Einzelbuchungen für Allgemeinzähler. 
 +Ebenfalls monatlich müssen 
 +diese pro Straße, pro Objekt, pro 
 +Wohnung aufgeteilt werden. Die Systematik 
 +und die damit verbundene 
 +Arbeit ist den meisten Wohnungsunternehmen 
 +bekannt: die internen 
 +Nummern der Versorger sind z. B. 
 +über Excel mit den Wirtschaftseinheitsnummern 
 +des Wohnungsunternehmens 
 +in einer Kontrollübersicht 
 +in Einklang zu bringen, danach folgt 
 +die eigentliche Vorverteilung und die 
 +Übernahme in die Finanzbuchhaltung. 
 +Alles manuell. 
 +Seit Februar 2009 wendet die ha.ge. 
 +we bei der Zuordnung und Buchung 
 +eingehender Zahlungen das BK01- 
 +Verfahren der Aareal Bank an, das in 
 +zahlreiche wohnungswirtschaftliche 
 +ERP-Systeme exklusiv integriert verfügbar 
 +ist. BK01 nutzt virtuelle Kontonummern,​ 
 +um Zahlungen vollständig 
 +und automatisiert zuzuordnen 
 +und zu buchen, und reichert diese 
 +Kernleistung um viele weitere Automatisierungseffekte 
 +an. Aufgrund der hohen Zufriedenheit mit 
 +diesem Verfahren hatte die 
 +ha.ge.we geplant, zusätzlich 
 +das so genannte BK01- 
 +Betriebskosten Management 
 +(BKM) einzuführen,​ 
 +das auch die Buchung der 
 +ausgehenden Zahlungen 
 +umfassend automatisieren 
 +lässt. 
 +Um dieses zumindest in 
 +der Zusammenarbeit mit 
 +Energie- und Entsorgungsunternehmen 
 +nochmals 
 +zu erleichtern,​ begann die 
 +Aareal Bank vor einigen 
 +Jahren, als passgenaues 
 +Gegenstück zum wohnungswirtschaftlichen 
 +BKM 
 +das energiewirtschaftliche 
 +Produkt BK01-immoconnect 
 +zu etablieren. Der 
 +Hintergrund:​ Mit BK01 auf 
 +beiden Seiten kommunizieren Wohnungsunternehmen 
 +und Entsorger 
 +komplett automatisiert und fehlerfrei 
 +ohne jede weitere Abstimmung 
 +und unabhängig von der Form der 
 +Rechnungsstellung. 
 +„Als wir hörten, dass Mark E die 
 +Zusammenarbeit mittels BK01 immoconnect 
 +anbietet, haben wir das Einführungsprojekt 
 +für das Betriebskosten 
 +Management mit der Aareal Bank 
 +sofort angestoßen“,​ erinnert sich Rainer 
 +Hobusch, kaufmännischer Leiter 
 +der ha.ge.we. „Wie sich herausstellte,​ 
 +war der einmalige Aufwand, den das 
 +Projekt nur in der Startphase beanspruchte,​ 
 +sehr gering.“ 
 +Vereinfacht beschrieben ging es 
 +darum, die aufgelisteten Wirtschaftseinheitsnummern 
 +mit den 
 +internen Nummern von Mark E 
 +anzureichern und dann wieder in 
 +das ERP-System der ha.ge.we einzuspielen. 
 +„Die detaillierte Prüfung 
 +der Daten – Wohneinheit,​ Straße, 
 +Kontonummer – hat uns auch schon 
 +die meiste Arbeit gemacht. Danach 
 +haben die Automatismen gegriffen“,​ 
 +sagt Hobusch. Die ersten Aktivitäten 
 +wurden im November 2010 angestoßen. 
 +Der erste Lastschrifteinzug 
 +an Abschlägen,​ der über das BK01 
 +Betriebskosten Management und 
 +über BK01 immoconnect ohne jeden 
 +händischen Eingriff verarbeitet 
 +wurde, erfolgte bereits Ende Januar 
 +2011. Und wie lief der? „Wunderbar“,​ 
 +lächelt Hobusch, „und seitdem 
 +Monat für Monat ohne einen einzigen 
 +Fehler.“ 
 +ha.ge.we-Geschäftsführer Harald 
 +Kaerger bestätigt: „Unsere Spezialisten 
 +für die Betriebskosten haben 
 +jetzt endlich die notwendige Zeit, um 
 +unseren Mietern bei deren Fragen 
 +zur Abrechnung in Ruhe Hilfestellung 
 +geben zu können. Für uns hat 
 +sich die Einführung sehr gelohnt.“ 
 +„Für Mark E“, erklärt Tobias Polte, bei 
 +dem Energieversorger zuständig für 
 +die Kundengruppe Wohnungswirtschaft,​ 
 +„passt BK01 immoconnect 
 +perfekt ins Dienstleistungsportfolio. 
 +Wir erhalten damit selbst schlankere 
 +und effizientere Prozesse und 
 +wir zeigen, dass wir neben unseren 
 +zukunftsträchtigen energiewirtschaftlichen 
 +Themen wie E-Mobility 
 +oder Ökostrom auch systemisch 
 +an nachhaltigen Lösungen interessiert 
 +sind. Wir treiben ein Thema wie 
 +BK01 immoconnect voran, damit 
 +unsere Kunden aus der Wohnungswirtschaft 
 +sich besser auf ihr Kerngeschäft 
 +fokussieren können.“inhalt
jahrgang_2012_ausgabe_01_artikel_01.txt · Zuletzt geändert: 2017/02/27 22:09 (Externe Bearbeitung)