BekoNet - WiKi

     Das Betriebskosten-WiKi

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


jahrgang_2012_ausgabe_02_artikel_03

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

jahrgang_2012_ausgabe_02_artikel_03 [2017/02/27 22:09] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +===Schwerpunkt Energie=== 
 +====Gas-Direktkauf an der Börse senkt Heizkosten==== 
 +Seit der Liberalisierung der Energiemärkte hat der Verband norddeutscher 
 +Wohnungsunternehmen (VNW) über Rahmenverträge mit 
 +Energieversorgern Strom und Gas für seine Mitgliedsunternehmen 
 +verbilligt eingekauft. Die Mieter haben so etliche Millionen Euro bei den 
 +Betriebskosten gespart. Jetzt hat der VNW, um endgültig die Bindung 
 +des Gaspreises an den Ölpreis zu beenden, eine strukturierte Tranchenbeschaffung 
 +zur Gaslieferung an die Unternehmen in Hamburg, 
 +Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ausgeschrieben. An 
 +dieser bundesweiten Ausschreibung einer Jahresmenge von rd. 1,2 Mrd. 
 +kWh Gas beteiligten sich 16 Energieversorger und -händler. Letztendlich 
 +hat sich die E.ON Hanse Vertrieb GmbH als günstigster Bieter in 
 +allen fünf ausgeschriebenen Losen durchgesetzt,​ sodass der VNW jetzt 
 +einen entsprechenden Rahmenvertrag mit einer Laufzeit bis März 2016 
 +geschlossen hat. Im März tauschten VNW-Chef Dr. Joachim Wege und 
 +E.ON Hanse Vertrieb-Geschäftsführer Roman Kaak die Verträge aus. Beginnend 
 +ab Oktober 2012 wird E.ON Hanse Vertrieb den teilnehmenden 
 +VNW-Mitgliedern Gas liefern, das vor Beginn einer jeden Lieferperiode 
 +auf Grundlage einer mit dem VNW abgestimmten Beschaffungsstrategie 
 +in Tranchen an der Börse eingekauft wird. Das Risiko von Mehr- oder 
 +Mindermengen bei besonders warmen oder besonders kalten Wintern 
 +wird von E.ON Hanse über eine Temperaturbereinigung getragen. 
 +Dr. Joachim Wege: „Mit der neuen Art der Beschaffung und der Loslösung 
 +von der derzeitigen Ölpreisbindung erreichen wir deutlich bessere 
 +Preise als bisher. Das Risiko von Preisspitzen wird reduziert und die 
 +Chance günstiger Marktphasen genutzt. Gemeinsam mit E.ON Hanse 
 +gehen wir davon aus, dass unsere Mitgliedsunternehmen jährlich rund 
 +8 Mio. € weniger für das gelieferte Gas zahlen müssen. Bezogen auf die 
 +Vertragslaufzeit von dreieinhalb Jahren sind das 28 Mio. € eingesparte 
 +Heizkosten.“ 
 +Roman Kaak: „Wir freuen uns, dass wir uns gegen starke Mitbewerber 
 +durchgesetzt haben. Unser im Rahmen der Belieferung von Stadtwerken 
 +erprobtes Beschaffungsmodell sichert über den Rahmenvertrag 
 +mit dem VNW auch den Wohnungsunternehmen günstige Gaspreise,​ 
 +denen der Zugang zur Börse wegen ihrer geringen Einzelmengen sonst 
 +verwehrt wäre.”inhalt
jahrgang_2012_ausgabe_02_artikel_03.txt · Zuletzt geändert: 2017/02/27 22:09 (Externe Bearbeitung)