BekoNet - WiKi

     Das Betriebskosten-WiKi

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


jahrgang_2012_ausgabe_02_artikel_08

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

jahrgang_2012_ausgabe_02_artikel_08 [2017/02/27 22:09] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
 +===Gewichtszuschläge für Müllschleusen=== 
 +====Köln zahlt zurück==== 
 +Die Stadt Köln hatte unter Zugrundelegung eines Gutachtens des INFA 
 +– Institut für Abfall, Abwasser und Infrastruktur-Management GmbH, 
 +Ahlen/​Westf. – Ende 2009 Gebühren für Abfallgefäße,​ die unter einer 
 +Abfallschleuse stehen, mit zum Teil drastischen Gebührenaufschlägen 
 +belegt. Die Entsorgungsgebühren für einen 1,​1-Kubikmeter-Restmüllbehälter 
 +verteuerten sich dadurch um 20 %. 
 +Für Dr. Ralph Hunklinger, Geschäftsführer der Innotec Abfallmanagement 
 +GmbH, ist das ein klarer Abwehrversuch zur Verhinderung von 
 +Müllschleusen in Köln: „Damit werden Mieter bestraft, die ihren Abfall 
 +ordentlich trennen.“ 
 +Nachdem mehrere Grundeigentümer gegen die Gebührenbescheide vor 
 +dem Verwaltungsgericht geklagt hatten, hat die Stadt Köln die beklagten 
 +Gebührenbescheide zurückgenommen und die bereits erhobenen 
 +Zuschläge zurückbezahlt,​ da sie nicht darlegen konnte, dass diese sachlich 
 +und rechtlich gerechtfertigt sind. Zu einem Richterspruch kam es deshalb 
 +nicht mehr. 
 +Für Dr. Ralph Hunklinger ist dieses Ergebnis eine richtungsweisende 
 +Bestätigung der rechtlichen und fachlichen Position der Innotec in Bezug 
 +auf den Einsatz von Müllkostenverteilern in Geschosswohnanlagen. Der 
 +Einsatz von Abfallschleusen in Geschosswohnanlagen hat sich in den letzten 
 +Jahren als probates Mittel zur Steuerung von Abfallströmen und zur 
 +Senkung von Betriebskosten etabliert. Alleine Innotec bietet solche Systeme 
 +in 56 Gebietskörperschaften für ca. 70.000 Wohnungen an. Neben der 
 +verbesserten Abfalltrennung ermöglichen sie auch eine verbrauchsabhängige 
 +Abrechnung der entstehenden Kosten. 
 +Die Stadt Wolfsburg scheint hiervon nicht überzeugt zu sein. Hier ist das 
 +Aufstellen und Benutzen von Müllschleusen gemäß § 23 Abs. 2 Satz 2 
 +Abfallwirtschaftssatzung der Stadt Wolfsburg ausdrücklich verboten.inhalt
jahrgang_2012_ausgabe_02_artikel_08.txt · Zuletzt geändert: 2017/02/27 22:09 (Externe Bearbeitung)