BekoNet - WiKi

     Das Betriebskosten-WiKi

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


jahrgang_2012_ausgabe_04_artikel_07

Betriebskosten

Weiterbildung gestartet

Lange Zeit galten die Betriebskosten in der Wohnungswirtschaft als Thema von untergeordneter Bedeutung. Das hat sich in den letzten Jahren grundlegend geändert. Das Betriebskostenmanagement steht heute im Mittelpunkt der Bemühungen um Effizienz für Ökologie und Ökonomie, für Mieter und Vermieter – letztlich für den Unternehmenserfolg. Der Arbeitskreis „Geislinger Konvention“ hat in den letzten zwölf Jahren ein praxisnahes Arbeitsgerüst für ein Benchmarking der Betriebskosten entwickelt. Aus diesem Arbeitskreis wurde nun ein Zertifikatslehrgang zusammen mit der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen- Geislingen (HfWU) und der BBA Akademie der Immobilienwirtschaft e. V. Berlin entwickelt. Die Ziele dieser Weiterbildung, die über Präsenz- und Online-Veranstaltungen insgesamt zwei Monate dauert, sind: - Kenntnis der nach der Geislinger Konvention gelisteten Betriebskostenarten und deren Unterkostenarten. - Vermittlung der verschiedenen Unterkostenarten und ihrer Umlagemöglichkeiten auf Wohnen/Gewerbe. - Erkennen der Anteile einzelner Betriebskostenarten an den Gesamt- Betriebskosten sowie Kenntnis der jeweiligen Messgrößen. - Überblick über die durch den Nutzer/Eigentümer beeinflussbaren Kosten. - Kenntnis der Einsparpotentiale und möglicher Maßnahmen zur Optimierung. - Fähigkeit zur wesentlichen Senkung der Betriebskosten des Unternehmens. - Vermittlung eines Überblicks über die Entwicklung der Kosten in den letzten 10 Jahren und der Kenntnis des aktuellen Stands der Gesetzgebung. Die Weiterbildungsmaßnahme wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Nach erfolgreichem Bestehen erhalten die Teilnehmer das Zertifikat „Geprüfte/r Betriebskostenmanager/-in nach Geislinger Konvention (HfWU/BBA)“. Der Studiengang wird von den Leitern des Arbeitskreises „Geislinger Konvention“, Dipl.-Ing. Siegfried Rehberg (Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e. V.) und Prof. Dr. Hansjörg Bach FRICS (HfWU), geleitet. Prof. Dr. Hansjörg Bach: „Mit der Weiterbildung zum geprüften Betriebskostenmanager erhalten Mitarbeiter aus der Immobilienwirtschaft die Möglichkeit, sich weiter zu qualifizieren und fundierte Grundlagen für erfolgreiches Betriebskostenmanagement zu erwerben. Das Thema Betriebskosten erhält damit auch dem ihm gebührenden Stellenwert im Wohnungsunternehmen.“ Starttermin für den Lehrgang ist der 19. April 2013. Er wird sowohl in Nürtingen als auch in Berlin angeboten.inhalt

jahrgang_2012_ausgabe_04_artikel_07.txt · Zuletzt geändert: 2017/02/27 22:08 (Externe Bearbeitung)